Säure-Basen-Balance

Unsere moderne Ernährung mit vielen Weißmehlprodukten, Zuckerhaltigem, Fleisch, Wurst, Milch und Käse bringt viele Säuren mit sich. Oft fehlt es an basenbildenden Lebensmitteln wie Gemüse und Obst, die zum Neutralisieren dieser Säuren nötig sind. Alkohol, Kaffee, Rauchen und Stress vergrößern das Problem.

Der pH-Wert des Blutes muss immer in einem bestimmten Bereich aufrechterhalten werden (7,35 – 7,40). Deshalb werden Säuren, die nicht neutralisiert werden konnten, im Körper abgelagert. Darunter kann die Sauerstoffversorgung in den betroffenen Zellen leiden.

Eine gestörte Säure-Basen-Balance beeinträchtigt die normale Funktion der Körperzellen und kann chronische Krankheiten verursachen. Eine gesunde und vitalstoffreiche Ernährung kann viel dazu beitragen, das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers zu fördern und so auch mehr Wohlbefinden zu erlangen. Gerne helfe ich Ihnen hierbei im Rahmen einer individuellen Ernährungsberatung.